Home Staging: Bringt das etwas?

Home Staging: Macht es einen Unterschied?

Home Staging bedeutet wörtlich übersetzt „Inszenierung der Wohnung“. Gemeint ist damit die professionelle Einrichtung von Häusern und Wohnungen, um sie schneller zu verkaufen und einen möglichst hohen Preis zu erzielen. Vorreiter für diese neue Form des Immobilienverkaufs sind die USA und Skandinavien. Inzwischen hat sie sich auch in Deutschland fest etabliert.

Eine zum Verkauf stehende Immobilie soll einen möglichst attraktiven Eindruck auf potenzielle Käufer machen. Um dies zu erreichen, hat sich der Trend des Home Staging entwickelt. Konkret handelt es sich dabei um eine Mischung aus Raumgestaltung und dem Einsatz einer professionellen Verkaufstechnik. Ziel ist es, den Verkaufspreis zu erhöhen und die Vermarktungszeit zu verkürzen. Durch diese gezielte Steigerung der Ästhetik sowie der Präsenz soll eine große Anzahl von potenziellen Käufern angesprochen werden.

Um diese Inszenierung der Wohnung (des Hauses) zu erreichen, werden die Räume professionell eingerichtet und den Kaufinteressenten ein erster Einrichtungsvorschlag unterbreitet. Indem die persönlichen Gegenstände des Verkäufers entfernt werden, können sich die potenziellen Käufer leichter mit der Immobilie identifizieren. Außerdem regen unauffällige Möbel die Fantasie an. Potenziellen Käufern fällt es im Allgemeinen schwerer, sich mit einer Wohnung zu identifizieren. Eine stilvolle und unauffällige Möbelauswahl soll dies bei der Wohnungsinszenierung verhindern. Zu diesem Zweck werden manchmal Kartonmöbel und Möbelstücke aus dem eigenen Bestand des Home Stagers verwendet.

Was ist Home Staging?

Doch Home Staging bedeutet noch mehr. Ein wesentlicher Erfolgsfaktor ist die Einhaltung von ästhetischen und gestalterischen Regeln. Home Stager arbeiten gezielt mit den Gesetzen der Illusion und der Wahrnehmung. Kleine Räume wirken zum Beispiel mit minimalistischen, eher zentral platzierten Möbeln und einer hellen Wandfarbe größer. Ebenso können hallenartige Räume so gestaltet werden, dass sie trotz ihrer Größe eine angenehme Atmosphäre schaffen. Das Potenzial der Immobilie wird voll ausgeschöpft.

 

Arten von Homestaging

Wenn Sie jemanden mit dem Home Staging beauftragen möchten, übernehmen das in der Regel Agenturen. Der Schwerpunkt liegt dabei meist auf der Aufwertung der Immobilie. In der Regel werden auch Besichtigungen für Immobilienmakler und Privatpersonen organisiert. Home Staging-Beratung umfasst:

Klassisches Home Staging: Beim klassischen Home Staging wird eine unbewohnte Immobilie mit Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständen ausgestattet.

Action Staging: Hier wird eine bewohnte Immobilie inszeniert. Dabei werden eine Einrichtungsberatung, eine Neugestaltung mit einem individuellen Design sowie abgestimmte Farbkonzepte durchgeführt. Ebenso wird die Aufwertung der Immobilie durch Fotos dokumentiert.

Musterwohnung: Hierunter fallen Musterwohnungen oder -häuser, die häufig von Bauträgern genutzt werden, um renovierte oder neue Immobilien zu verkaufen. Dabei wird auf eine zielgruppenspezifische Inszenierung geachtet.

Home- und Business-Styling: Home- oder Business-Styling bezieht sich auf die Umgestaltung von privaten oder gewerblichen Immobilien. Die Einrichtungsberatung orientiert sich an den persönlichen Vorstellungen des Kunden. Es kann sich also um eine komplette Neugestaltung oder nur um kleinere Änderungen handeln.

HINWEIS: Beachten Sie, dass Home Staging dazu dient, bei potenziellen Käufern eine Wohlfühlatmosphäre zu schaffen, um den Verkauf zu fördern. Die Dienstleistung umfasst keine Renovierung oder Mängelbeseitigung.

Homestaging Kosten

Die Preise variieren je nach Umfang der Dienstleistungen. In der Regel werden ein bis drei Prozent des Verkaufspreises berechnet. Der genaue Prozentsatz hängt vom Umfang der Arbeiten ab. Außerdem richtet sich der Endpreis nach der Quadratmeterzahl der Immobilie oder nach der Art des Home Staging. Um Ihnen ein Gefühl dafür zu geben, wie hoch die Kosten sein können, finden Sie hier einige Beispiele:

Ein Standardpaket, das nur eine Beratung beinhaltet, kann schon 200 bis 350 Euro kosten.
Sogenannte Tagespakete, die eine individuelle Neugestaltung der Immobilie beinhalten, kosten in der Regel zwischen 500 und 600 Euro.
Für eine komplette Neugestaltung werden meist die oben genannten Prozentsätze von ein bis drei Prozent des Verkaufspreises zugrunde gelegt.

 

Digitales Home Staging

Digitales Home Staging
Wem Homestaging zu teuer und zeitaufwändig ist, der kann auch die digitale Variante nutzen. Die Vorteile dabei sind:

  • Geringerer Preis als beim klassischen Home Staging
  • Kaum Aufwand für die Einrichtung der Immobilie
  • Schnellere Umsetzung
  • Flexiblere Gestaltungsmöglichkeiten
  • Auch renovierungsbedürftige oder im Bau befindliche Objekte können ansprechend visualisiert werden
  • In der Regel ist ein breites Spektrum an Möbeln in dieser Form verfügbar.

    Sie als Auftraggeber treffen eine Auswahl, so dass Ihre Anforderungen erfüllt werden. Änderungswünsche können hier schneller umgesetzt werden. Das Ergebnis liegt in digitaler Form vor. Trotzdem kann sich der Interessent ein viel besseres Bild machen und seine Kaufentscheidung schneller treffen.

    Der Preis liegt beim virtuellen Home Staging meist zwischen 50 und 65 Euro pro Bild. Damit ist diese Variante deutlich günstiger als die klassische Form.

Immobilienverkauf und Home Staging: Fazit

 

Immobilienverkauf und Home Staging: Fazit 
Mit professionellem Home Staging können Sie Ihre Immobilie schneller verkaufen. Die Erfolgsquoten sind hoch und oft ist die Zeit bis zum Verkauf um 50 Prozent kürzer als bei einem normalen Verkauf. Auf der anderen Seite sind die Kosten relativ hoch. Wir empfehlen Ihnen daher, grob abzuwägen, was für Sie teurer ist: eine längere Leerstandszeit oder die Aufwertung der Immobilie. Wenn Sie sich für die digitale Variante entscheiden, sparen Sie Kosten und können die moderne Form der Immobilienaufwertung zunächst virtuell ausprobieren.

Home Staging
Home Staging

virtuelles Homestaging-Projekt starten

Beginnen Sie ihr erstes virtuelles Homestaging Projekt in weniger als 3 Minuten